Von der Ostsee zum Mittelmeer auf dem Eurovelo 9

Poreč - Rovinj (Tag 27)

Fjord

15.08.2013: 45,77 km

Gebäck gefrühstückt (Spinat- und Apfeltasche), das wir uns an einer kleinen Straßenbäckerei gekauft hatten, dann nach Porec. Totz der Touristensilos rundherum ein sehenswertes Zentrum. Ute kaufte roten Bernstein - klar, wir sind ja auf der Bernsteinroute.

Nach dem Kaffee erwartete uns eine 9%-Steigung um den sogenannten Limski Fjord herum. In jedem Restaurant wurde Schwein am Spieß angeboten. Wir verzichteten und begnügten uns mit der üblichen Cola.

Rovinj

Nun eine lange 8%-Steigung mit wunderschönen Blicken aufs Meer. Durch das Zentrum von Rovinj, und es begann das lange Suchen nach der Unterkunft. Wir hatte zum Glück schon zwei Tage vorher gebucht. Obwohl hier sprichwörtlich jeder vermietet, war alles ausgebucht. Es standen Schlangen vor den Touristenbüros.

Rovinj, ursprünglich übrigens eine Insel und bis 1947 zu Italien gehörend, gefiel uns sehr gut. Eine um einen 60 m hohen Kirchturm herum gebaute pittoreske Altstadt, großer Hafen, schöne Gassen. Spätnachmittags aßen wir am Hafen eine Fischplatte. Schmeckte hervorragend.

Unterkunft

  • Mia Apartments (Zimmer und Bad in einem Privathaus in einer Straße, in der jedes Haus vermietete)
  • 75 Euro ohne Frühstück

Zurück