Von der Ostsee zum Mittelmeer auf dem Eurovelo 9

Fürstenfeld - Radenci (Tag 19)

07.08.2013: 80,77 km

Wieder früh gestartet nach einem reichhaltigen Frühstück. Unser Akku war aufgeladen, gut so, denn nach 11 km kam der erste heftige Anstieg. Anstiege und Abfahrten hielten sich bis Unterlamm die Waage. Fast achterbahnmäßig ging es weiter. Sehr schöne Landschaften, Wälder und Aussichten. Entlang der slowenischen Grenze (St. Anna am Aigen im steirischen Thermenland – wunderbarer Blick) gab es viele Obstplantagen, vor allem Äpfel. In Bad Radkersburg nach Slowenien gewechselt, da dort die Unterkünfte deutlich günstiger sind.Unser erster Aufenthalt in Slowenien. Spannend!

Abends belohnten wir uns im Piccolo, etwas außerhalb von Radenci, mit Salat, Cevapcici und Wein. Denn eine gute Dreiviertelstunde hatten wir schon gebraucht, um das Lokal zu finden. Einfache, aber leckere Speisen.

Unterkunft

  • Villa Anna
  • 52 Euro ohne Frühstück

Zurück